Rathaus Elmshorn - TWP


in Elmshorn

Projekttitel

Neubau Rathaus Elmshorn - Tragwerksplanung gem. §§ 49 HOAI

Ausloberin

Stadt Elmshorn
Schulstraße 15-17
25335 Elmshorn

Verfahrensgrundlagen

Verhandlungsverfahren mit 3 bis 5 Bietern mit vorheriger öffentlicher Aufforderung zur Teilnahme (Teilnahmewettbewerb) gem. § 17 VgV.

 

Die Vergabeunterlagen stehen bis zum 12.07.2019, 14:00 Uhr unter folgendem Link zur Verfügung: Vergabeunterlagen

Verfahrensaufgabe

Auf dem Gelände Vormstegen 21 in Elmshorn soll das neue Rathausgebäude auf Grundlage des Siegerentwurfes aus dem hochbaulichen Wettbewerb errichtet werden. Das Planungsgebiet umfasst den im Rahmenplan für das Sanierungsgebiet neu definierten Baublock südwestlich des Buttermarktes. Im Bestand ist das Grundstück insbesondere im östlichen Teil durch großflächige Hallengebäude bebaut, die zukünftig abgängig sind. Die historischen Bestandsgebäude im Südwesten des Blocks werden erhalten und in den Baublock integriert. Auf einer Nutzfläche von ca. 6.300 m² sind im Rathausneubau rund 295 Arbeitsplätze unterzubringen. Der Abbruch des vorhandenen Gebäudebestandes wird durch die Auftraggeberin vorgenommen.

 

Die Technikflächen sind hauptsächlich in dem geplanten Untergeschoss unterzubringen, welches zu einer Teilunterkellerung des Gebäudes führt von ca. 500 m².

 

Das vorläufige Gesamtinvestitionsvolumen für die Maßnahme beträgt ca. 23,8 Mio. Euro brutto (KG 300+400 gem. DIN 276). Die Fertigstellung des Neubaus ist für das 4. Quartal 2025 vorgesehen.

Zu vergebende Leistung/en
  • Leistungsphasen 1-4 Tragwerksplanung gem. § 51 HOAI;
  • Leistungsphase 5 Tragwerksplanung gem. § 51 HOAI als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG;
  • Leistungsphase 6 Tragwerksplanung gem. § 51 HOAI als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG;
  • Besonderen Leistungen in allen Leistungsphasen der Tragwerksplanung gem. § 51 HOAI als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG (ggf. in noch von dem Auftraggeber festzulegenden Stufen).