Sportzentrum für den ETV - OBJ und TGA


in Hamburg

Projekttitel

Neubau eines multifunktionalen Sportzentrums für den ETV am Standort Hoheluft - Los 1 Objektplanung gem. §§ 33 HOAI / Los 2 Technische Ausrüstung gem. §§ 53 HOAI

Ausloberin

Eimsbütteler Turnverband e.V.
Bundesstraße 96
20144 Hamburg

Verfahrensgrundlagen

Das Verfahren erfolgt als Verhandlungsverfahren gem. VgV mit 3 bis 5 Bietern.

Verfahrensaufgabe

Der Eimsbütteler Turnverband e.V. (ETV) beabsichtigt in der Stadt Hamburg am Lokstedter Steindamm einen Neubau für ein multifunktionales Sportzentrum mit angeschlossener Bewegungskita als Massivbau zu errichten. Der Neubau ist in die Gebäudeklasse 5 eingeteilt und umfasst ca. 7.800 m² BGF.

Der hierfür eingereichte Bauantrag umfasst den Neubau eines multifunktionalen Sportzentrums mit Bewegungskita, Gastronomie, Verwaltung und Tiefgarage, die teilweise Neuordnung und Neugestaltung der Außenanlagen, einen eingeschossigen Pavillon am Fußballplatz und zweier temporärer Traglufthallen zur Unterstützung des Tennis und Hockeybetriebes im Winter.

Der Neubau wird direkt am Lokstedter Steindamm auf den beiden bestehenden Parkplätzen errichtet. Durch die längsseitige Ausrichtung, bei einer Höhe von 13,95 m über Straßenniveau (ohne Staffelgeschoss), wird durch das neue Sportzentrum eine städtebauliche Landmarke am Lokstedter Steindamm entstehen.

Die Kosten der Kostengruppe 300+400 werden aktuell auf ca. 10,3 Mio. € netto geschätzt.

Die Objektplanung der vorherigen Leistungsphasen gem. §§ 33 HOAI wurde durch den Eimsbütteler Turnverband e.V., Dipl.-Ing. Architekt Markus Grandjean, erbracht. Die Technische Ausrüstung der vorherigen Leistungsphasen gem. §§ 53 HOAI wurde durch das Büro Planungsgruppe M+M AG erbracht.

Das vorgenannte TGA Büro ist von der Teilnahme an dem vorliegenden Verfahren nicht ausgeschlossen. Die vorliegende Planung wird allen zur Abgabe eines Angebots aufgeforderten Bieter zur Verfügung gestellt.

Zu vergebende Leistung/en

Die zu vergebenden Leistungen für Los 1 - Objektplanung bestehen aus:

  • Leistungsphase 5-6 Objektplanung gem. § 34 HOAI;
  • Leistungsphasen 7-9 Objektplanung gem. § 34 HOAI als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG (in noch von dem Auftraggeber festzulegenden Stufen);
  • Besondere Leistungen in allen Leistungsphasen Objektplanung gem. § 34 HOAI als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG.

 

Die zu vergebenden Leistungen für Los 2 - Technische Ausrüstung bestehen aus:

  • Leistungsphase 5-6 Technische Ausrüstung gem. § 55 HOAI;
  • Leistungsphasen 7-9 Technische Ausrüstung gem. § 55 HOAI als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG (in noch von dem Auftraggeber festzulegenden Stufen);
  • Besondere Leistungen in allen Leistungsphasen, als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG.