Baakenhafen Baufelder 98, 100a und 100b


Hamburg-Mitte (HafenCity)

Projekttitel

Baakenhafen Baufelder 98, 100a und 100b

Ausloberin

Archy Nova Projektentwicklung GmbH mit DeepGreen Development GmbH
Belle Harbour Hamburg GbR
Planungsgemeinschaft Sportlerhaus GbR c/o CONPLAN GmbH & Co. KG

Verfahrensgrundlagen

Das Verfahren erfolgt als nicht offener, einphasiger, hochbaulicher Realisierungswettbewerb mit 17 teilnehmenden Büros (Baufeld 98: 6 Teilnehmer, Baufeld 100a: 5 Teilnehmer, Baufeld 100b: 6 Teilnehmer).

 

Die Auslobung erfolgt gemäß der Richtlinie für Planungswettbewerbe der Freien und Hansestadt Hamburg (RPW 2015). Das Verfahren ist anonym. Die Verfahrenssprache ist deutsch.

 

Verfahrensteilnehmende, Preisrichterinnen und Preisrichter, sachverständige Beraterinnen und Berater sowie sonstige Personen erklären sich durch ihre Mitwirkung an dem Verfahren mit den genannten Bedingungen einverstanden.

 

Der Wettbewerbsausschuss der Hamburgischen Architektenkammer hat Kenntnis vom Inhalt der Auslobung erhalten und beratend mitgewirkt. Die Auslobung wurde dort unter der Nummer NO-01-20-HRW registriert.

Verfahrensaufgabe

Gegenstand des Wettbewerbs ist die Entwicklung der zusammenhängenden Baufelder 98, 100a und 100b in der HafenCity Hamburg. Auf den nördlich der Baakenallee und westlich des zukünftigen Gretchen-Wohlwill-Platzes liegenden Baufeldern sollen oberirdisch insgesamt ca. 13.870 m² BGF mit maximaler Auslastung der zulässigen BGF gemäß B-Plan entstehen. Gemäß B-Plan sind für die Bebauung jeweils sieben Vollgeschosse zulässig, wobei in diesen Baufeldern keine Höhenbeschränkung der Baukörper vorgegeben ist. Die drei Grundstücke sollen vollflächig mit einer Tiefgarage unterbaut werden.

 

Die Ausloberinnen sehen in erster Linie die Realisierung unterschiedlicher Wohnformen für Baugemeinschaften vor. Ferner sollen in Teilbereichen des Erdgeschosses Flächen für publikumswirksame Nutzungen (Büros/Gewerbe, Dienstleistungen, Gastronomie, Ateliers) entstehen. Im Baufeld 100a ist bereits ab dem Erdgeschoss eine Wohnnutzung vorgesehen.

 

Die Neubebauung wird entsprechend den jeweiligen Nutzungskonzepten der Ausloberinnen auf drei Baufelder aufgeteilt. Das Baufeld 98 wird dabei durch die Archy Nova Projektentwicklung GmbH mit DeepGreen Development GmbH, das Baufeld 100a durch die Belle Harbour Hamburg GbR und das Baufeld 100b durch die Planungsgemeinschaft Sportlerhaus GbR, vertreten durch die CONPLAN GmbH & Co. KG, entwickelt.

 

Dieser Aufteilung folgend sollen die Baufelder 98 und 100b von jeweils sechs Wettbewerbsteilnehmern und das Baufeld 100a von fünf Wettbewerbsteilnehmern, also insgesamt 17 teilnehmenden Büros, bearbeitet werden. Lösungsvorschläge für die gesamten drei Baufelder oder für die Tiefgarage sind nicht einzureichen.

Teilnehmende Büros

Baufeld 98:

  • Eble Messerschmidt Partner, Tübingen
  • limbrock · tubbesing architekten und stadtplaner, Hamburg
  • ARGE pbp architekten partG mbB, Hamburg
    mit Matteo Thun & Partners; Mailand (IT)
    und FerrantiSchnell Architekten; Palazzolo sull'Oglio (IT)
  • Studio Duplex GmbH, Hamburg
  • Vandkunsten Architects, Kopenhagen (DK)
  • werk.um Architekten GbR, Darmstadt

 

Baufeld 100a:

  • Baumschlager Eberle Architekten, Hamburg
  • Hadi Teherani Architects GmbH, Hamburg
  • KMT Planungsgesellschaft mbH, Hamburg
  • T·O·M architekten Westermann Maschmeier PartGmbB, Hamburg
  • Winking · Froh Architekten GmbH, Hamburg

 

Baufeld 100b:

  • B99 - Sven Hidde und Laura Jahnke Architekten BDA, Hamburg
  • bof architekten partnerschaft mbb, Hamburg
  • coido architects GmbH, Hamburg
  • Hartfil Steinbrinck Architekten, Hamburg
  • Institut für angewandte Urbanistik, Berlin
  • Spine Architects GmbH, Hamburg
Preisgericht

Hinweis: Das Stimmrecht der gesetzten Preisrichterinnen und Preisrichter variiert in Abhängigkeit der zu beurteilenden Entwürfe der verschiedenen Baufelder.

 

Fachpreisrichterinnen und Fachpreisrichter

Franz-Josef Höing, Bodo Hafke, Prof. Carlo Baumschlager, Nikolaus Goetze, Fee Möhrle

 

Stellvertretende Fachpreisrichterinnen und Fachpreisrichter

Susanne Metz, Dieter Polkowski, Karl Heinz Humburg, Daniela Bergmann, Jutta Petersen-Glombek, Lars Wittorf

 

Sachpreisrichterinnen und Sachpreisrichter

Prof. Jürgen Bruns-Berentelg, Dirk Kienscherf, Jörg Hamann

 

für Baufeld 98:

Gerd Hansen, Matthias Korff

 

für Baufeld 100a:

Dr. Stephanie Gamm, Rainer Mehring

 

für Baufeld 100b:

Lars Straeter, Carla Harnischfeger

 

Stellvertretende Sachpreisrichterinnen und Sachpreisrichter

Giselher Schultz-Berndt, Jörg Behrschmidt, Steffen Leipnitz, Jens P. Meyer

 

für Baufeld 98:

Alex Timm, Max Dohrn

 

für Baufeld 100a:

Stephanie von Riegen, Anja Zülsdorf

 

für Baufeld 100b:

Peter Kleine, NN

Preisgelder und Bearbeitungshonorare

Die Ausloberinnen stellen folgende Wettbewerbssumme bereit:

 

Gesamtsumme: 140.100,- Euro (netto)

 

Als Bearbeitungshonorar stellen die Ausloberinnen eine Summe von 59.500, - Euro (netto) zur Verfügung, welche je zu gleichen Teilen an die teilnehmenden Büros ausgeschüttet wird, sofern die in der Auslobung definierten Leistungen erfüllt wurden.

 

Für Preise stellen die Ausloberinnen 80.600, - Euro (netto) zur Verfügung:

 

für Baufeld 98:

1. Preis 15.900,- Euro (netto)

2. Preis   9.600,- Euro (netto)

3. Preis   6.400,- Euro (netto)

 

für Baufeld 100a:

1. Preis 10.000,- Euro (netto)

2. Preis   6.000,- Euro (netto)

3. Preis   4.000,- Euro (netto)

 

für Baufeld 100b:

1. Preis 14.400,- Euro (netto)

2. Preis   8.600,- Euro (netto)

3. Preis   5.700,- Euro (netto)

Terminübersicht

Versand der Unterlagen: ab der 07. KW 2020

Schriftliche Rückfragen bis: 20.02.2020 (12:00 Uhr)

Rückfragenkolloquium: 27.02.2020

Abgabe der Arbeiten: 04.05.2020 (16:00 Uhr)

Preisgerichtssitzung: 18.06.2020