Schützenhofweg


Hansestadt Buxtehude

Projekttitel

Schützenhofweg in Buxtehude

Ausloberin

Hansestadt Buxtehude
Hansestadt Buxtehude
Bahnhofstraße 7
21614 Buxtehude

Verfahrensaufgabe

Die Hansestadt Buxtehude beabsichtigt auf einer Fläche im nordwestlichen Teil des Stadtgebietes die Realisierung eines neuen Wohnquartiers. Das Plangebiet soll unter Berücksichtigung von städtebaulichen, gestalterischen und sonstigen Vorgaben der Hansestadt Buxtehude baulich qualitativ entwickelt werden. Es wird an den Investor frei von Bebauung übergeben werden.

Die Fläche kann mit einer differenzierten sowie auch mit einer einheitlichen Bauweise beplant werden.

Von der Verpächterin wird eine als ortstypische und für den Standort schlüssige Bebauung mit einer Geschossigkeit II mit Dach- oder Staffelgeschoss oder III ohne Dach- oder Staffelgeschoss festgesetzt. Die letztendlich zu realisierende Dichte soll im Rahmen des vorliegenden Verfahrens ermittelt werden.

Die Entwurfskonzepte sollen – ohne modischen Einflüssen zu unterliegen – kreativ und zukunftsweisend dem Ort und dem Anspruch der Aufgabenstellung gerecht werden.

Die Verpächterin stellt hohe Ansprüche an die Maßstäblichkeit, Architektursprache und Gestaltung (inkl. Farb- und Materialwahl) der Baukörper sowie an die Gebäudeökologie. Ein schlüssiges Energie- und Nachhaltigkeitskonzept ist vorzulegen.

Auch verkehrliche Themen, wie z.B. die Installation von Carsharing-Stationen und von Ladestationen für Elektromobilität sowie Maßnahmen zur Optimierung des Mikroklimas (z.B. durch Dachbegrünung), sind Teile eines nachhaltigen Ansatzes. Sie sollen konzeptabhängig integriert werden.

Es werden keine konkreten Vorgaben zur Dachform gemacht, sodass die Dachform gestaltungs- und konzeptabhängig, auch unter der möglichen Verwendung von Solartechnik und/oder der Umsetzung einer Dachbegrünung, vom Bewerber festgelegt werden kann.

Die Verpächterin erwartet ein schlüssiges Nutzungskonzept, welches maßgeblich durch eine innovative und nachhaltige Wohnnutzung geprägt sein soll. Am Schützenhofweg soll ein vielfältiges Wohnungsangebot entstehen, welches sowohl den Singles und Senioren als auch den Familien Wohnraum anbietet. Es ist Bedingung, dass ein Drittel der Wohnungen mindestens über einen Zeitraum von 20 Jahren als so genannte „preisgedämpfte Wohnungen“ angeboten werden müssen. Außerdem sollen ausreichend barrierearme oder barrierefreie Wohnungen entstehen.


Verfahrensgrundlagen

Das Verfahren erfolgt in Form eines Investorenauswahlverfahrens als Grundstücksausschreibung zur Anhandgabe von einem Grundstück. Anbieterin des Projektgrundstückes ist die Hansestadt Buxtehude, vertreten durch den Fachbereich 3 (Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt).

Die Ausschreibung ist freibleibend; sie stellt keine Ausschreibung nach VOB, VOL oder VgV dar. Aus der Abgabe einer Bewerbung oder eines Angebots lassen sich keine Verpflichtungen der Anbieterin herleiten und es können keine Ansprüche gegen die Anbieterin geltend gemacht werden, insbesondere auch nicht aus der Nichtberücksichtigung von Teilnahmeanträgen oder für den Fall, dass die Vergabe des Projektgrundstückes - aus welchen Gründen auch immer - nicht erfolgt.

Die Anbieterin behält sich weiterhin vor, das Verfahren zu jedem Zeitpunkt bei Vorliegen triftiger Gründe zu modifizieren oder dann zu beenden, wenn nicht genügend belastbare, den Anforderungen dieser Ausschreibung entsprechende Bewerbungen eingehen. Einsprüche gegen das Verfahren sowie Ansprüche gegen die Anbieterin sind ausgeschlossen, insbesondere bei Nichtberücksichtigung von Angeboten sowie bei Änderung oder Beendigung des Verfahrens.

Verfahrensteilnehmende, Mitglieder des Bewertungsgremiums, sachverständige Beraterinnen und Berater sowie sonstige Personen erklären sich durch ihre Mitwirkung am Verfahren mit den genannten Bedingungen einverstanden.

Die Verfahrenssprache ist deutsch.

Bewertungsgremium

Das Bewertungsgremium setzt sich aus den Vertretern der einzelnen Fachverwaltungen zusammen.

Eine abschließende Entscheidung für den Zuschlag findet unter Einbeziehung der politischen Gremien der Hansestadt Buxtehude statt.

Entschädigung zur Angebotserstellung

Die Erstellung der Bewerbungsunterlagen wird durch die Anbieterin nicht vergütet.

Bereitstellung der Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbungsunterlagen für das Investorenauswahlverfahren sind am 12.03.2018 im digitalen Projektraum bereitgestellt worden.

Für einen Zugriff auf die Unterlagen teilen Sie dem zuständigen Projektleiter (l.lange@drost-consult.de) bitte den individuell gewählten Benutzernamen mit. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto und keinen Benutzernamen haben, registrieren Sie sich bitte zunächst unter http://drost-consult.de/de/teilnehmerbereich/registrieren/ und teilen Sie uns anschließend den individuell gewählten Benutzernamen mit.

Nach Übersendung des Benutzernamens werden wir Sie umgehend für den Projektraum freischalten.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Luis David Lange
Tel.  +49 (0)40-360984-27
Fax. +49 (0)40-360984-11
email l.lange@drost-consult.de

Terminübersicht

Bereitstellung der Bewerbungsunterlagen: 12.03.2018
Einreichungsfrist der Rückfragen: 29.03.2018
Abgabe der Bewerbungsunterlagen: 16.07.2018
Sitzung des Bewertungsgremiums: 29.08.2018
Abgabe der Überarbeitungen: 22.10.2018
Bewerbergespräche: 20.11.2018