Wohnen Im Grünen Grunde


in Hamburg-Nord

Projekttitel

Wohnen Im Grünen Grunde

Ausloberin

cds & Wulff Wohnbau Hamburg GmbH & Co. KG
Archenholzstraße 42
22117 Hamburg

Verfahrensgrundlagen

Das Verfahren erfolgt als nicht offener, einphasiger, hochbaulicher Wettbewerb mit freiraumplanerischem Anteil mit 5 Teilnehmern.  Die Auslobung erfolgt gemäß „RPW 2015 – Richtlinien für Planungswettbewerbe der Freien und Hansestadt Hamburg“. Der Wettbewerbsausschuss der Hamburgischen Architektenkammer hat Kenntnis vom Inhalt der Auslobung erhalten und beratend mitgewirkt. Die Auslobung wurde dort unter der Nummer NO_17_16_HLRW registriert.

Verfahrensaufgabe

Gegenstand des Wettbewerbs ist die Entwicklung eines Wohnquartiers auf einem Teil des Geländes des Familienbades Ohlsdorf zwischen den Straßenzügen Am Hasenberge und Im Grünen Grunde. Voraussetzung für die Umsetzung des Wohnungsbaus sind die Umgestaltung und der Neubau des Familienbades Ohlsdorf auf der südlichen Teilfläche des ehemaligen Badgeländes, die bis Ende 2018 fertiggestellt sein sollen.

Auf dem Wettbewerbsareal soll ausschließlich Wohnbebauung entstehen. Die Neubebauung soll insgesamt ca. 11.000 m² BGF (oberirdisch, ca. 120 WE) zzgl. Tiefgarage umfassen und Wohnungen für unterschiedliche Zielgruppen vorhalten. Ein Teil der Wohnbebauung soll nach Maßgabe der Förderprogramme der IFB für öffentlich geförderten Wohnungsbau erstellt werden.

Teilnehmende Büros
  • bof Architekten, Hamburg
  • czerner göttsch architekten GbR, Hamburg
  • Henke + Partner Architekten, Hamburg
  • petersen pörksen partner architekten + stadtplaner bda, Lübeck/Hamburg
  • Stefan Forster Architekten, Frankfurt am Main
Preisgericht

Fachpreisrichterinnen und Fachpreisrichter

Prof. Jörn Walter, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Oberbaudirektor

Hans-Peter Boltres, Bezirksamt Hamburg-Nord, Leiter Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung

Frank Birwe, Architekt, KBNK Architekten, Hamburg

Moritz Schneider, Architekt, APB. Architekten, Hamburg

Heike Lorenz, Landschaftsarchitektin, HUNCK+LORENZ Freiraumplanung, Hamburg

 

Stellvertretende Fachpreisrichterinnen und Fachpreisrichter

Andrea von Mansberg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Referentin des Oberbaudirektors

Cordula Ernsing, Bezirksamt Hamburg-Nord, Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung

Nicole Stölken, Architektin, Stölken Schmidt Architekten, Hamburg

Hubert Wiggenhorn, Landschaftsarchitekt, Wiggenhorn & van den Hövel Landschaftsarchitekten BDLA, Hamburg

 

Sachpreisrichterinnen und Sachpreisrichter

Andreas Seithe, cds & Wulff Wohnbau Hamburg GmbH & Co. KG

Frank Gedaschko, cds & Wulff Wohnbau Hamburg GmbH & Co. KG

Thomas Kegat, Bezirksversammlung Hamburg-Nord (SPD-Fraktion)

Marco Paetow, Bezirksversammlung Hamburg-Nord (CDU-Fraktion)

 

Stellvertretende Sachpreisrichterinnen und Sachpreisrichter

Stefan Wulff, cds & Wulff Wohnbau Hamburg GmbH & Co. KG

Ralf Brelle, cds & Wulff Wohnbau Hamburg GmbH & Co. KG

Dagmar Wiedemann, Bezirksversammlung Hamburg-Nord (SPD-Fraktion)

Carmen Wilckens, Bezirksversammlung Hamburg-Nord (Bündnis 90/DIE GRÜNEN-Fraktion)

Preisgelder und Bearbeitungshonorare

Die Ausloberin stellt eine Wettbewerbssumme von insgesamt 99.000,- Euro (netto) bereit.  Als Aufwandsentschädigung stellt die Ausloberin eine Summe von 50.000,- Euro (netto) zur Verfügung, welche je zu gleichen Teilen an die teilnehmenden Büros ausgeschüttet wird, sofern die in der Auslobung definierten Leistungen erfüllt wurden.

Für Preise stellt die Ausloberin 49.000,- Euro (netto) zur Verfügung:

1. Preis: 31.000,- Euro (netto)
2. Preis: 18.000,- Euro (netto)

Terminübersicht

Versand der Unterlagen: ab 06.10.2016
Rückfragen (bis 12.00 Uhr): bis 11.10.2016
Rückfragenkolloquium: 13.10.2016
Abgabe der Arbeiten: 19.12.2016
Abgabe der Modelle: 22.12.2016
Preisgericht: 30.01.2016