Werkstattverfahren Deutschlandhaus


Hamburg Neustadt, Bezirk Mitte

Projekttitel

Werkstattverfahren Deutschlandhaus

Ausloberin

ABG Verwaltungs GmbH & Co. Objekt Deutschlandhaus KG
Ericusspitze 2
20457 Hamburg

Verfahrensgrundlagen

Das Werkstattverfahren erfolgt als kooperatives Verfahren (mit Zwischenpräsentation).

Verfahrensaufgabe

Das Deutschlandhaus, gelegen an den Straßen Valentinskamp, Drehbahn und Gänsemarkt, weist keine zeitgemäßen Gebäudetiefen und Zuschnitte auf und soll daher durch einen funktionalen Neubau ersetzt werden. Angestebt wird ein Nutzungsmix von Büro, Einzelhandel, Wohnen und ggf. einer Hotelnutzung. Insgesamt sollen auf dem 5.737 m² großen Grundstück rd. 39.500 m² BGF realisiert werden.

Teilnehmende Büros
  • Architekturbüro Ortner & Ortner BAUKUNST, Berlin
  • gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Hamburg
  • Hadi Teherani Architects, Hamburg
  • nps tchoban voss Architekten, Hamburg
  • Thomas Müller Ivan Reimann Gesellschaft von Architekten, Berlin
Jury

Peter M. Feldmann, Guido Wiese, Angelika Remmert-Stuckmannn, Wolfgang Bielenberg

Terminübersicht

Briefing Termin: 07.02.2017
Zwischenpräsentation: 22.03.2017
Jurysitzung/Endpräsentation: 03.05.2017