Neubau einer Dreifeldsporthalle in Norderstedt - Objektplanung gem. § 34 HOAI


Norderstedt

Projekttitel

Neubau einer Dreifeldsporthalle in Norderstedt - Objektplanung gem. § 34 HOAI

Ausloberin

EGNO - Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH
Rathausallee 64 - 66
22846 Norderstedt

Verfahrensgrundlagen

Verfahrensmanagement:


D&K drost consult GmbH

Verfahrensaufgabe

Die Stadt Norderstedt beabsichtigt, auf dem Eckgrundstück “Am Excerzierplatz/Schleswig-Holstein-Straße“ eine Dreifeld-Sporthalle plus Dojo-Feld zu errichten.


Eigentümer des Grundstückes ist die Stadt Norderstedt, die auch Bauherr sein wird. Sämtliche Bauherrenaufgaben werden von der Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH (EGNO) übernommen.


Das Grundstück ist aktuell mit einer Tennishalle bebaut, die für dieses Bauvorhaben abgerissen werden soll. Die Lage des Grundstückes ist städtebaulich nicht von vorrangiger Bedeutung, es befindet sich am Stadtrand, stark eingewachsen und in unmittelbarer Nähe zu einer stark befahrenen Umgehungsstraße.


Das Grundstück ist eben und in den Randbereichen stärker mit Büschen und Bäumen bewachsen.


Die Gesamt-Projektkosten ohne Grundstück sind mit ca. 6,0 Mio. € brutto für die Kostengruppen 200-700 festgelegt.


Die Planungs- und Genehmigungsphase ist für das Jahr 2018 vorgesehen, Baubeginn sollte Ende 2018 bzw. Anfang 2019 sein. Die Bauzeit sollte etwa 13 bis höchstens 15 Monate betragen.

 
Die zu vergebenden Leistungen bestehen aus:
  • Leistungsphase 1-4 Objektplanung gem. § 34 HOAI;
  • Leistungsphasen 5-8 Objektplanung gem. § 34 HOAI als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG (ggf. in noch von dem Auftraggeber festzulegenden Stufen);
  • Besondere Leistungen in allen Leistungsphasen der Objektplanung gem. § 34 HOAI als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG (ggf. in noch von dem Auftraggeber festzulegenden Stufen).
Im Rahmen des Verhandlungsverfahrens sollen die ausgewählten Bieter gem. § 76 (2) VgV eine Lösungsskizze erstellen. Die geforderten Leistungen im Verfahren bestehen aus einer Lösungsskizze in Form einer Machbarkeitsstudie.

Das Auswahlgremium setzt sich aus Vertretern der EGNO zusammen. Vertreter der Stadt Norderstedt werden beratend an der Bewerberauswahl und den Vergabeverhandlungen teilnehmen.
 
Die Vergabestelle lässt sich in der operativen Umsetzung dieses VgV-Verfahrens durch D&K drost consult GmbH, Hamburg, unterstützen und beratend begleiten.
Terminübersicht

Weitere vorläufige Termine des dem Teilnahmewettbewerb anschließenden Verhandlungsverfahrens:

  • Versendung der Angebotsaufforderung in der 09. KW 2018;
  • Einreichung der Honorarangebote in der 14. KW 2018;
  • Verhandlungsgespräche in der 15. KW 2018;
  • Einreichung der finalen Angebote in der 17. KW 2018.