Tornesch am See


Tornesch

Projekttitel

Investorenauswahlverfahren Tornesch am See

Ausloberin

Stadt Tornesch
Fachdienst Bauverwaltung und Stadtplanung
Wittstocker Str. 7
25436 Tornesch

Verfahrensgrundlagen

 

 

 

Verfahrensaufgabe

Die Stadt Tornesch beabsichtigt auf einer Fläche im westlichen Teil des Stadtgebietes die Realisierung eines neuen Wohnquartiers. Das Planareal ist zentral im Siedlungskörper der Stadt Tornesch gelegen, so ist der nahegelegene Bahnhof nur ca. 750 m entfernt. Das Umfeld ist im Westen und Süden durch Doppel-, Reihen- und Mehrfamilienhausbebauung, im Osten durch Einfamilienhausbebauung und im Norden durch Einzelhandel geprägt.

Die Stadt Tornesch gehört zum Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein, hat rd. 14.000 Einwohner, verfügt über einen Regionalbahnhof, einen direkten Anschluss an die A23 und ist Bestandteil der Metropolregion Hamburg.

Die derzeit unbebauten Flächen sollen unter Berücksichtigung von städtebaulichen, gestalterischen und sonstigen Vorgaben der Stadt Tornesch baulich qualitativ entwickelt werden. Diesbezüglich sollen insgesamt zwei Vermarktungseinheiten an einen oder zwei Investoren veräußert werden. Ein wesentlicher Bestandteil des Vorhabens ist der projektnamensgebende See, der dem zukünftigen Quartier ein Alleinstellungsmerkmal und eine besondere Wohnqualität verleihen wird. Die landschaftsplanerischen Vorüberlegungen zur Gestaltung des Sees und des Freiraums sind in einem Gestaltungsgutachten formuliert. Das Gestaltungsgutachten soll bei der Planung berücksichtigt und auf hochbaulicher Ebene weiterentwickelt werden.

Die 8 Baufelder des Planareals (A1-D2) sollen mit einer differenzierten Bauweise und überwiegend mit Wohnnutzungen beplant werden. Das Rahmenkonzept (Baufeldübersicht) gibt Grundflächenzahlen (GRZ) von 0,3 und 0,4 in den Allgemeinen Wohngebieten (WA) und 0,8 im Urbanen Gebiet (MU) an. Die Geschossflächenzahl (GFZ) ergeben sich aus der GRZ und der maximal zulässigen Geschosszahl sowie der in § 17 BauNVO festgelegten Obergrenzen, es werden somit GFZ von 0,9 bzw. 1,2 in den WA und 2,4 im MU erreicht. Die letztendliche zu realisierende Dichte soll im Rahmen des vorliegenden Verfahrens ermittelt werden.

Verfahrensgrundlagen

Das Verfahren erfolgt in Form eines Investorenauswahlverfahrens als Grundstücksausschreibung zur Veräußerung von 8 Baufeldern (innerhalb von 2 Vermarktungseinheiten). Anbieterin des Grundstückes ist die Stadt Tornesch, vertreten durch den Fachdienst Bauverwaltung und Stadtplanung.

Die Ausschreibung ist freibleibend; sie stellt keine Ausschreibung nach VOB, VOL oder VgV dar. Aus der Abgabe einer Bewerbung oder eines Angebots lassen sich keine Verpflichtungen der Anbieterin herleiten und es können keine Ansprüche gegen die Anbieterin geltend gemacht werden, insbesondere auch nicht aus der Nichtberücksichtigung von Teilnahmeanträgen oder für den Fall, dass eine Vergabe eines Grundstücks - aus welchen Gründen auch immer - nicht erfolgt.

Die Anbieterin behält sich weiterhin vor, das Verfahren zu jedem Zeitpunkt bei Vorliegen triftiger Gründe zu modifizieren oder dann zu beenden, wenn nicht genügend belastbare, den Anforderungen dieser Ausschreibung entsprechende Bewerbungen eingehen. Einsprüche gegen das Verfahren sowie Ansprüche gegen die Anbieterin sind ausgeschlossen, insbesondere bei Nichtberücksichtigung von Angeboten sowie bei Änderung oder Beendigung des Verfahrens.

Verfahrensteilnehmende, Mitglieder des Auswahlgremiums bzw. der Jury, sachverständige Beraterinnen und Berater sowie sonstige Personen erklären sich durch ihre Mitwirkung am Verfahren mit den genannten Bedingungen einverstanden. Die Verfahrenssprache ist deutsch.

Mitglieder des Auswahlgremiums

- 9 Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses als stimmberechtigte Gremiumsmitglieder
- Der Bürgermeister und drei Verwaltungsmitarbeiter als beratende Gremiumsmitglieder ohne Stimmrecht

Entschädigung zur Angebotserstellung

Die Erstellung der Bewerbungsunterlagen wird durch die Verkäuferin nicht vergütet.

Bereitstellung der Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbungsunterlagen für das Investorenauswahlverfahren sind am 28.02.2018 im digitalen Projektraum bereitgestellt worden.

Für einen Zugriff auf die Unterlagen teilen Sie dem zuständigen Projektleiter (l.lange@drost-consult.de) bitte den individuell gewählten Benutzernamen mit. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto und keinen Benutzernamen haben, registrieren Sie sich bitte zunächst unter http://drost-consult.de/de/teilnehmerbereich/registrieren/ und teilen Sie uns anschließend den individuell gewählten Benutzernamen mit.

Nach Übersendung des Benutzernamens werden wir Sie umgehend für den Projektraum freischalten.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Luis David Lange
Tel.  +49 (0)40-360984-27
Fax. +49 (0)40-360984-11
email l.lange@drost-consult.de

Terminübersicht

Bereitstellung der Bewerbungsunterlagen: 28.02.2018
Einreichungsfrist Rückfragen: 16.03.2018
Abgabe Bewerbungsunterlagen: 07.06.2018
Sitzung des Auswahlgremiums: 05.07.2018