Umbau und Erweiterung der JUNG Gründervilla


in Schalksmühle

Projekttitel

Hochbaulicher Realisierungswettbewerb für den Umbau und die Erweiterung der JUNG Gründervilla

Ausloberin

JUNG Albrecht Jung GmbH & Co. KG
Volmestraße 1
58579 Schalksmühle

Verfahrensgrundlagen

Das Verfahren erfolgt als offener, einphasiger, hochbaulicher Realisierungswettbewerb mit EU‐weiter Bekanntmachung. Teilnahmeberechtigt sind Bewerber, deren Ersteintrag in die Architektenliste einer Architektenkammer nach dem 1.1.2011 erfolgte und deren Firmensitz sich im europäischen Wirtschaftsraum (EWR) oder der Schweiz befindet. Der Nachweis ist für alle Büroinhaber, Teilhaber und Entwurfsverfasser einzureichen. Das Verfahren ist anonym.


Arbeitsgemeinschaften sind zugelassen.


Die Auslobung erfolgt gemäß der „RPW 2013 – Richtlinien für Planungswettbewerbe“. Die Lösung der Aufgabe soll in einer Bearbeitungsphase gefunden werden. Verfahrenssprache ist deutsch.

Wettbewerbsteilnehmerinnen und Wettbewerbsteilnehmer, Preisrichterinnen und Preisrichter, sachverständige Beraterinnen und Berater sowie sonstige Personen erklären sich durch ihre Mitwirkung am Verfahren mit den genannten Wettbewerbsbedingungen einverstanden.

Der Wettbewerbsausschuss der Nordrhein-Westfälischen Architektenkammer hat Kenntnis vom Inhalt der Auslobung erhalten und beratend mitgewirkt. Die Auslobung wurde dort unter der Nummer W 10/17 registriert.

Verfahrensaufgabe

Gegenstand des Wettbewerbs ist die Umstrukturierung des Bestandsgebäudes der historischen JUNG Gründerzeitvilla unter Berücksichtigung der konzeptionellen Neuausrichtung als neues Begegnungs- und Dienstleistungszentrum in Schalksmühle. Die Attraktivität des Bestandsgebäudes der Gründervilla soll im Zuge der Sanierung und Umstrukturierung sowohl im Innen- als auch im Außenbereich erhöht werden.
In dem Bestandsgebäude und einem potentiellen Erweiterungsbaukörper sind insgesamt ca. 495 m² Nutzungsfläche so anzuordnen und zu strukturieren, dass die von der Ausloberin aufgeführten Inhalte des Raumprogramms erfüllt. (siehe Punkt 6)

Preisgericht

Fachpreisrichterinnen und Fachpreisrichter
Prof. Sabine Keggenhoff Architektin und Innenarchitektin, KEGGENHOFF | PARTNER, Arnsberg
Peter Cachola Schmal Architekt, Direktor DAM, Frankfurt
Elke Reichel Architektin, Reichel Schlaier Architekten, Stuttgart
Prof. Jan Kleihues Architekt, Kleihues + Kleihues, Berlin
Prof. Roger Riewe Architekt, RieglerRiewe, Graz
Prof. Michael Schumacher Architekt, Schneider Schumacher, FFM


Stellvertretende Fachpreisrichterinnen und Fachpreisrichter
Tim Hupe Architekt, Hamburg

Sachpreisrichterinnen und Sachpreisrichter
Harald Jung Geschäftsführung JUNG
Deniz Turgut Head of Marketing JUNG
Michael Schuster Key Account Manager JUNG
Nicole Heptner Architektur Media Management JUNG

 

Stellvertretende Sachpreisrichterinnen und Sachpreisrichter
Jens Stoll Leiter Produktmanagement JUNG
Dijane Slavic Architektur Media Management JUNG

Preisgelder

Die Auftraggeberin stellt folgende Verfahrenssumme bereit:

Gesamtpreissumme (netto) Euro 15.000,-


1. Preis Euro 7.500,-
2. Preis Euro 4.500,-
3. Preis Euro 3.000,-

Terminübersicht

Bereitstellung der Unterlagen ab 20.03.2017
Rückfragen (bis 12.00 Uhr) bis 31.03.2017 (12:00 Uhr)
Rückfragenkolloquium am 10.04.2017
Abgabe der Wettbewerbsarbeiten bis 29.05.2017 (18:00 Uhr)
Preisgericht am 19. & 20.06.2017